News Flash:

Der fiskalische matrioska

16 August 2007
813 Vizualizari | 0 Comentarii
Die Journalisten von Ziua von Iasi sind gelungen, in den Besitz von einigen Dokumenten einzutragen, die an den Beachtun von den Gerichtlichuntersuchungsinstitutionen unterwefren, konnen das fiskalische Reich von Constantin Comanescu beeinträchtigen, der einen großen Anzahl der Anteile, die um 20 Handelnunternehmen gehört hält . Seine Geschäfte verstecken unter einander wie die russischen Puppen, die Matrioska. Der Geschäftsmann erkennt, keine Verbindungen mit der Gesellschaft Black Company Srl zu haben, und mehr er erklärte von diesen Name nie gehörtzu haben . Gemäß dem Dokumenten Auto Remat Srl, das wie Eigentümer der gleiche Herr Comanescu hat, gelieferte Waren von 300 hunderds Euro zu der Gesellschaft die er beansprucht nicht zu kennen . Zwischen 2002 und 2003, die Unternehmen von Comanescu hatten wie Ziel das Fetzeneisen und deswegen, Herr Comanescu ist auch den König des gekratzten Eisens genannt.
Daca ti-a placut articolul, te asteptam si pe pagina de Facebook. Avem si Instagram.
Distribuie:  

Realitatea.net

Din aceeasi categorie

Site-ul bzi.ro nu raspunde pentru opiniile postate in rubrica de comentarii, responsabilitatea formularii acestora revine integral autorului comentariului.

Mica publicitate

© 2017 - BZI.ro - Toate drepturile rezervate
Page time :0.1544 (s) | 22 queries | Mysql time :0.035083 (s)